Ratings

Quantitative und qualitative Analysen


Ratings (von «to rate») dienen der Einschätzung der Bonität und des Risikos, das anhand der Ratingcodes von A bis D bewertet wird. Ratings zeichnen sowohl für Länder als auch für Unternehmen ein aussagekräftiges Gesamtbild. Sie sind aber auch ein wirksames Instrument des Risikomanagements und der Kapitalbeschaffung. In vielen Fällen werden Ratings von staatlichen Regulierungsbehörden gefordert, um rechtlichen Einschränkungen aufzuheben oder eine Besserstellung zu ermöglichen.

Die Ratings basieren auf der qualitativen und quantitativen Auswertung und Analyse der Branche und des Marktes. Alle Ratings der Agentur, mit Ausnahme der Länder-Ratings und den Bewertungen der Investitionsattraktivität der Regionen, werden von den Unternehmen direkt beauftragt und dienen zu deren Bewertung.

Die National Rating Agency erstellt in Russland für mehr als 500 Unternehmen regelmäßig Ratings:

• Investmentgesellschaften

• Vermögensverwaltungsgesellschaften

• Russische Banken

• Ausländischen Banken in Russland

• Andere Kreditinstitute

• Bonitätsindex für Institutionen aus dem non-financial Bereich

• Emittenten

• Versicherungen

• Nichtstaatliche Pensionsfonds

Яндекс.Метрика